Willkommen am Clausthaler Zentrum für Materialtechnik > REWIMET baut Forschung und Innovation im Recycling aus

REWIMET baut Forschung und Innovation im Recycling aus

Weitere Unterstützung vom Land Niedersachsen und strategische Forschungskooperation mit der TU Clausthal

Goslar, 30.06.2014. Das Land Niedersachsen verlängert die Anschubförderung des Recyclingclusters REWIMET Niedersachsen e.V., einem Zusammenschluss von Partnern aus Wirtschaft, wissenschaftlichen Einrichtungen und anderen Institutionen, bis zum 30.06.2015. „Wir erhalten einen weiteren Zuschuss in Höhe von 40.000 €“, freut sich der 1. Vorsitzende von REWIMET und Geschäftsführer der Recylex Gruppe Dr. Andreas Sieverdingbeck.
Gleichzeitig intensiviert REWIMET die Kooperation mit der TU Clausthal und vereinbart eine strategische Forschungskooperation. Dadurch sollen konkrete Problemstellungen der REWIMET-Industriepartner noch intensiver angegangen, gemeinsame Handlungsfelder für Innovationen identifiziert, technisch-wirtschaftliche Ansätze für eine effiziente Verwertung definiert und Lösungsansätze erarbeitet werden. Dr. Michael Fooken, 2. Vorsitzender von REWIMET und Standortleiter von H.C. Starck in Goslar verweist auf das Potential, auf diese Weise zu Wachstum und Beschäftigung in der Region beizutragen. Die Geschäftsstelle von REWIMET zieht in das Clausthaler Zentrum für Materialtechnik CZM der TU Clausthal um, das bereits Sitz des TU Clusters Recycling ist und die entsprechenden Kompetenzen der TU dort bündelt. „Unser Ziel ist es, durch Forschung - gemeinsam mit dem CUTEC-Institut - Innovationen zu ermöglichen, die Arbeitsplätze in der Region entstehen lassen" ergänzt Prof. Dr. Daniel Goldmann, Leiter des Lehrstuhls für Rohstoffaufbereitung und Recycling an der TU Clausthal, Koordinator des TU Clusters Recycling und Wissenschaftsvorstand von REWIMET.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017