Surface Engineering and Analytics Laboratories (SEAL)

  • Augerelektronenspektrum

    Kristallisation von Siliziumcarbid.
    
  • Konfokalmikroskopieaufnahme

    Getemperte Stahloberfläche.
  • Rasterelektronenmikroskopieaufnahme

    Plasmabehandelte Polyamidoberfläche.
  • Nano@Mikropartikel

    Magnetit-Nanopartikel auf Fe-Si-Mikropartikel.
  • Rasterelektronenmikroskopieaufnahme

    Plasmabeschichtete Polystyrolkolloide.

Die Surface Engineering and Analytics Laboratories (SEAL) im Clausthaler Zentrum für Materialtechnik umfassen in großer Breite die wesentlichen analytischen und präparativen Techniken aus den Bereichen der Oberflächenanalytik, -technik, -funktionalisierung und –behandlung sowie der Festkörperanalyse.
Die präzise Darstellung der Oberflächen vielfältiger Proben ist möglich, von der Grundlagenforschung bis zur technischen Anwendung. Dabei sind alle Materialklassen von Metallen über Nichtmetalle wie Gläser und Keramiken bis hin zu organischen Materialien wie Holz oder Haut möglich.
Über die topographischen Darstellungen hinaus können die Oberflächen auf ihre chemischen Zusammensetzungen hin untersucht werden. Einige der vorhandenen Geräte kombinieren topographische und chemische Informationen.
Alle Oberflächen können in vielfältiger Weise funktionalisiert und behandelt werden. Das beginnt bei den klassischen mechanischen Behandlungsmethoden über präzise Beschichtung mittels Molekularstrahlepitaxie, PVD/CVD oder Plasma-CVD bis hin zur gezielten Plasmareinigung und –funktionalisierung.


Eine Auflistung des aktuellen Anlagenparks ist hier zu finden.


Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. rer. nat. W. Maus-Friedrichs

Ansprechpartner:
Dr. rer. nat. René Gustus
Telefon: +49 5323 / 72-3613

Kontakt

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017