Willkommen am Clausthaler Zentrum für Materialtechnik > Forschung > Projekte (abgeschlossen) > Mikrosysteme auf Basis multifunktionaler Materialverbunde

ZIM-Kooperationsnetzwerk „Mikrosysteme auf Basis multifunktionaler Materialverbunde“ (MS Multi Mat)

Projektleiter: Prof. Dr.-Ing. G. Ziegmann

Förderzeitraum: 06/2015 – 05/2016
Förderstelle: BMWi vertreten durch VDI/VDE-IT
Förderkennzeichen: 16KN053601

Ansprechpartnerin: Dr. rer. nat. Tatjana Artys

Die Motivation für die Gründung des Netzwerks sind gemeinsame Ziele in der Entwicklung und Herstellung von Mikrosystemtechnik-Produkten, bei denen multifunktionale Materialverbunde – insbesondere auf Kunststoffbasis – eine maßgebliche Rolle spielen. Hierbei wird die gesamte Produktionskette von der Bauteilkonstruktion über die Planung des Werkzeugs und die Erzeugung der Prototypen bis hin zur Kleinserienproduktion betrachtet. Auch die Gestaltung und Weiterentwicklung innovativer Prozesse sowie ihre Anwendungsmöglichkeiten werden berücksichtigt. Das Netzwerk bündelt die Kompetenzen und das Know-How seiner Partner aus Wissenschaft und Industrie, um die Vernetzung und damit die Wettbewerbsfähigkeit von klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) zu stärken.

Zu den Mitgliedern des Netzwerks zählen der Zeit acht KMU aus ganz Deutschland, drei Forschungseinrichtungen (darunter Institute der TU Clausthal, der TU Braunschweig und der Fraunhofer Gesellschaft) sowie zwei Vereine. Im Clausthaler Zentrum für Materialtechnik ist das Netzwerkmanagementteam bestehend aus drei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen angesiedelt. Während der ersten Projektphase übernimmt das Team Aufgaben wie Netzwerkauf- und ausbau, Netzwerkkoordination, Initiierung von Forschungs- und Entwicklungsprojekten, Unterstützung bei der Antragstellung von öffentlich geförderten Forschungsprojekten sowie Übergang in die zweite Phase (weitere zwei Jahre).

Weiterführende Informationen sind dem Flyer zu entnehmen.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2017